Gipfeltreffen mit Claudia Koreck auf das Unterberghorn
29. August 2019
20:15
Donnerstag

Das „Gipfeltreffen“, zu dem Werner Schmidbauer eine der beliebtesten bayerischen Liedermacherinnen 2014 eingeladen hatte, wurde zu einem kleinen Familienausflug. Denn mit dabei waren Claudia Koreck, ihre sechs Monate alte Tochter Lani und Lanis Vater, Produzent und Musiker Gunnar Graevert. Selbstverständlich hatten Schmidbauer und Koreck auch ihre Gitarren dabei und so wurde auf dem Weg zum Gipfel des 1.773 Meter hohen Unterberghorns bei Kössen in Tirol und auch während der Gipfelbrotzeit immer wieder musiziert.
Claudia Koreck erzählt von ihrer behüteten und glücklichen Kindheit in einer Traunsteiner Arbeitersiedlung und von ihrer geliebten Oma, die viel zum Erfolg ihrer Enkelin beigetragen hat.
2007 gelang Claudia Koreck mit dem Lied „Fliang“ der Durchbruch. Geschrieben hatte sie den Riesenhit mit 16 Jahren an einem Badesee, erzählt sie. Schnell wurde sie berühmt und gleichzeitig „so einsam wie noch nie“. Mit ihrem Produzenten und musikalischen Freund Gunnar flog sie nach Hawaii und verliebte sich dort in das Land und ihren Freund. Der gemeinsame Sohn Timmi kam 2010 auf die Welt. Zu dritt fuhren sie nun nach Hawaii, um zu heiraten. Die Musik und die Familie, so Claudia Koreck, seien ihre beiden großen Leidenschaften.
Am Ende der ausgiebigen Gipfelbrotzeit spielte Claudia Koreck mit Werner Schmidbauer ihr Hawaii-Lied „Beautiful“.

Der BR wiederholt diese „Gipfeltreffen-Folge“ im Rahmen des Sommerprogramms am Donnerstag, den 29.08.2019 um 20.15 Uhr.