GÄSTEBUCH

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
529 Einträge
Dani schrieb am 8. Dezember 2017 um 06:52:
Lieber Werner, lieber Valentin, vielen Dank! Es war ein wunderbarer Abend in schöner Atmosphäre! Viele Grüße aus Augsburg und schauts mal wieder vorbei! Filip, Dani und Patrick
Klaus + Gisi schrieb am 7. Dezember 2017 um 19:38:
Hallo Werner, danke für den schönen in Neumarkt. Wir hatten das erste Mal das Vergnügen Dich live zu sehen. Deine, bzw. Eure Lieder machen nachdenklich aber auch Hoffnung. Zu wissen dass es mehr Menschen gibt die nicht alles hinnehmen oder als gegeben erachten ist ein gutes Gefühl. Danke auch für die EInblicke in Deine Gedanken und Gefühle. Manches was Du erzählt hast kennen wir auch. Es kommt der Punkt an dem man über sein Leben nachdenkt und an sich zweifelt. Schön zu sehen war wie Du und Valentin harmoniert. Du kannst zu recht stolz auf Deinen Sohn sein. Wir freuen uns auf jeden Fall auf das Süden 2 Konzert in Hersbruck. Wir wünschen Dir eine gute Zeit. Grüße aus Mittelfranken, Klaus und Gisi
Sabine & Regina schrieb am 4. Dezember 2017 um 20:16:
Hallo ihr beiden, DANKE für den schönen Abend im Reitstadl mit euch. Besonders haben wir uns gefreut auch das musikalische Talent von Valentin kennen zu lernen. Natürlich gefiel er uns im Dialekt noch besser. Schön,dass ihr euch so gut versteht und zusammen die Leute mit euren Auftritten bereichern könnt. Bis zum nächsten Mal
Nadine schrieb am 4. Dezember 2017 um 14:42:
hallo werner. ich habe dich bisher mit martin 10 mal (?) spielen hören. jedes mal gigantisch. dieses konzert in neumarkt - solo sowie mit deinem sohn! - hat mich jedoch ziemlich umgehauen. ich brauchte selbst im anschluss noch ein paar monente, um mich wieder zu sammeln. vieles ging mir einfach völlig unter die haut. euer gitarrenspiel! euer gesang! es war ein geniales konzert! danke dafür:)
Lilo schrieb am 3. Dezember 2017 um 10:32:
Leider musste ich die Karten für die Vorstellung im Bockshorn zurückgeben da ich mir kurz vorher das Kreuzband gerissen hab und nicht aus dem Haus konnte,obwohl ich mich schon Wochen auf diesen Abend gefreut habe.um so mehr freu ich mich jetzt auf die CD von der Tour auch wenns live besonders im Bockshorn eine ganz besondere Atmosphäre ist.Dann hoffentlich im nächsten Jahr,bis dahin eine beschauliche Adventszeit pass auf "Dich "auf Lilo
Christian Bauer schrieb am 3. Dezember 2017 um 10:11:
Lieber Werner, vielen Dank für das schöne Konzert gestern Abend in Neumarkt. Es war mein erstes mal dass ich Dich live sehen durfte. Ich lebte einige Jahre im Ausland und Deine Musik war immer ein wenig Heimat schnüffeln für mich. So manche freie Tage verbrachte ich vor Youtube und zog mir Deine Videos und Musik rein. Als Du von deiner "Busreise" erzählt hast konnte ich das sehr gut nachvollziehen, auch wenn ich nicht mit Reisen unterwegs war, war ich doch mit der Arbeit allein unterwegs. So lernte ich so viele Menschen kennen die man als Tourist nie treffen würde. Viele Momente leben in meiner Seele weiter, auch wenn man keinen Kontakt mehr hat,die Erinnerungen bleiben und keiner kann sie einem nehmen. Erinnerungen wie z.B. der Syrische Fladenbäcker in Dubai, der mir von seiner Familie in Syrien erzählte (der Krieg hat damals gerade begonnen gehabt) dass er sie zum Glück nach Dubai retten kann. Die Erleichterung die er verspürte dass seine Familie in Sicherheit ist. Oder der Koreanische Bäcker der mich zum Chusook Festival (Erntedank Fest in Korea, das Größte Fest der Koreaner) einlud. Als ich am Tisch seiner Familie voller Hausgemachter Koreanischer Spezialitäten als Teil der Familie saß, Ich hatte zuerst Angst wegen der Sprache aber mit jedem Glas Soju Reswein konnten sie englisch und ich koreanisch. Wir spielten Brettspiele, wo ich bis heute nicht weiss wer gewann oder was das war. Leider auch Erinnerungen wie das Bombenattentat in Jakarta, als wir später erfuhren dass der Attentäter damals auch bei uns im Hotel eincheckte, aber da es ihm zu wenig Ausländer im Hotel waren checkte er bei uns aus und sprengte einen Tag später das Ritz Carlton Hotel in die Luft. Ich Danke Dir an einem Abend wie gestern wieder an die vielen Momente im Leben erinnert zu werden. Liebe Grüße Christian
Maria Bogner schrieb am 3. Dezember 2017 um 08:11:
War gestern auf Momente sammeln.Danke für den schönen Abend.
Brigitte schrieb am 3. Dezember 2017 um 00:23:
Hallo Werner und Valentin, danke für den schönen Abend in Neumarkt. Gute Musik, lustige und nachdenkliche Texte. Super! Schade nur, dass der Akku (Handy) für ein Foto leer war... LG
Sabine und Alex schrieb am 2. Dezember 2017 um 23:37:
Einfach nix! Was brauch I mehr? Stimmt schon! Aber von Zeit zu Zeit ein Abend wie den heutigen, mit Liedern und Musik für die Seele aber eben auch Wahrheiten für's Hirn, das braucht's schon auch. Danke dafür und eine gute Zeit für Dich und Valentin! Ach ja, vor 20 Jahren auf Banz haben wir Feuer gefangen und es brennt immer noch! Liebe Grüße aus Regensburg! Sabine und Alex
Sigrid schrieb am 2. Dezember 2017 um 22:55:
Danke für den scheena abend in Neumarkt. Eure Lieder sind einfach so schön.Du sprichst uns alle aus dem Herzen, Musik ist das beste was es auf dieser Welt gibt!Merci dafür
Tanja und Michael schrieb am 2. Dezember 2017 um 22:35:
Hallo Werner, hallo Valentin, es war für uns ein sehr kurzweiliger schöner Abend in Neumarkt. Er hat mich für einen kurzen Moment alle meine Schmerzen vergessen lassen. Danke für die intimen Einblicke in Euer Leben und die vielen Lieder die komplett unter die Haut gehen...Auf das die Deppen von der Welt verschwinden und wir Menschen, egal welcher Herkunft, zusammen sitzen und zusammen feiern und Lieder singen...Liebe Grüße aus Zeiler Tanja und Michael
Claudia und Stefan schrieb am 2. Dezember 2017 um 22:13:
Servus, mei war des wieder schee heit Abend. Darfst dankbar, aber a stolz aufn buam sei. Wir wünschen a guade Zeit und gerne bald wieder.
Leo schrieb am 1. Dezember 2017 um 12:57:
Lieber Werner, wir waren bei deinem grandiosen Konzert im Dehnberger Hoftheater.Dort haben wir ausgemacht, das wir dir schreiben sollen wenn wir wieder aufs Konzert kommen, weil wir uns so sehr das Lied "Loan di an mi" wünschen. Wir sind Morgen, am 2. Dezember in Neumarkt und würden uns so sehr freuen wenn du es spielen würdest. Liebe Grüße und bis Morgen Marion und Leo (.. die mit dem Buch .. 😉 )
Franz schrieb am 27. November 2017 um 22:14:
Servus Werner schee was mit eich in Straubing .Mei Bua is a ganz narrisch nach deine Liada ,einfach guad .Da Valentin hods a drauf .coole Songs weider so .
Claudia schrieb am 27. November 2017 um 15:48:
Vielen Dank für den tollen Abend in Straubing. Die altbekannten Lieder ungplugged zu hören war ein Erlebnis. Manche Stücke bekommen dadurch noch mehr Tiefe! Auch Dein sympathischer Sohn Valentin hat seine Sache sehr gut gemacht, hoffen wir hören in Zukunft mehr von ihm! Einzige Kritik: Wir haben "Loan di an mi" vermißt, das gehört für uns bei einem Abend in Straubing dazu.
Roland schrieb am 27. November 2017 um 10:12:
Hallo Werner, vielen Dank für den schönen Abend gestern in Straubing. Es war ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Abend, der leider viel zu schnell vorüber war. Ein Highlight für uns war "einfach NIX" 😉
Thomas schrieb am 26. November 2017 um 22:07:
Servus Werner & Valentin! Des war a wunderschens intimes und persönliches Konzert von eich zwoa im Kornhaus in Kempten. Mia hät no guat gfalln, wenn des Liad "Oans" gspuit hättst. I hoff mia seng uns boid moi wida im Allgäu. Macht ses guat!
Steffi schrieb am 26. November 2017 um 21:30:
Wunderbares Konzert mit Texten zum Nachdenken aber auch zum Schmunzeln. Der Auftritt mit Schmidbauer Junior war ein Genuss. Vor allem das perfekte Spiel auf der Gitarre. Sehr professionell. Danke für den schönen Abend!
Wolfgang Hofer schrieb am 25. November 2017 um 16:54:
Kornhaus Kempten....einmalig und ne tolle Stimmung. Vater mit Sohn...des hat schon was...weiter so👌👍👍
Margot schrieb am 25. November 2017 um 15:49:
Grieß Euch! Schmidbauer+Schmidbauer im Kornhaus! Großartig. Ihr seid oifach guat! Machts weiter so und bleibts au kritisch neben all der schena Musi. Es war a wunderschena Abend, wia ma es halt g‘wohnt isch vo Dir lieber Werner. I frei mi scho aufs Tollwut. Bleib g‘sund und rutsch guat num in a paar Wocha.