GÄSTEBUCH

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
561 Einträge
Änni und Helgi schrieb am 10. November 2017 um 01:35:
Meine Freundin und ich waren beeindruckt von dem Solo Programm gestern im DHT. Und als Überraschung ist dein Sohn Valentin dabei und begeistert uns zusätzlich mit wunderschöner Stimme und bewegenden Texten. Ich hab euch ja schon gesagt, so ein Abend macht mich glücklich ! Wir fänden es genial, wenn ihr zwei wirklich eine Live CD von diesem Bühnenprogramm heraus bringen würdet👍👍 Vielen lieben Dank an euch beide für diese vieeeeelen schönen, bewegenden Momente heute Abend LG von zwei Momentensammlerinnen
Susanne schrieb am 9. November 2017 um 23:16:
Soderla, Werner, du wolltest noch was im Gästebuch lesen auf Deiner Website und nicht auf Fb. Mei, was soll ich schreiben? Es war einfach soooo scheeeeee - danke für den wunderbaren Abend heute im DHT. Als ein Fan der "ersten Stunde" (Live aus dem Alabama)...egal ob zu zweit mit Martin, zu dritt (mit Wally auf der Waldbühne) oder solo - deine Konzerte sind Balsam für die Seele. Danke auch für das Autogramm auf der Eintrittskarte (wobei die FAN-Tickets mit Konterfei viiiiiel schöner sind). Dir und Valentin noch eine schöne Zeit! Glg, Susanne
Jutta Pulkert schrieb am 9. November 2017 um 22:48:
Danke für diesen wunderbaren Abend! sehr authentisch, sehr nahbar, sehr entspannt! Viel positive Energie war spürbar, auch zwischen Vater und Sohn. Das tut gut - bitte weiter so!
Erwin Bachmeier schrieb am 9. November 2017 um 22:41:
Nachtrag: Ich habe Dich auch schon 2x mit Martin Kälberer in Dehnberg gesehen, war Spitzenklasse. Kälberer, in meinen Augen ein absoluter Ausnahmemusiker. Gibs weiter.
Erwin Bachmeier schrieb am 9. November 2017 um 22:36:
Hallo Werner, ein sehr schöner Abend bei Dir im Dehnberger Theater. Ich lebe selbst in Dehnberg und finde es immer toll, wenn Leute, die ich saugut finde, hier sind. Ich (50) bin ja mit Dir aufgewachsen; wars noch Alabama oder Schlachthof, weiß nimmer, fand Dein Auftreten gut, immer authentisch. Schön auch, daß Du in so kleinen Kulissen wie bei uns in Dehnberg spielst. Super auch Valentin. Viele Grüße, Erwin
H.G. schrieb am 9. November 2017 um 22:26:
War ein schöner Abend im Dehnberger Hoftheater. Mein Mann starb heute vor4 Monaten mit 67 Jahren. VieleLieder haben mir gut getan. Danke!
Gaby und Hans Raum schrieb am 9. November 2017 um 16:39:
Ein schöner Abend war das gestern im DHT mit wunderschönen Liedern und Texten. Ein tolles Solo-Konzert - immer wieder ein Genuss! Auch der Sohn braucht sich nicht verstecken. Wir kommen auf jeden Fall wieder. Euch eine gute Zeit! Liebe Grüße von Gaby und Hans
Marina und Hans schrieb am 8. November 2017 um 23:22:
Lieber Werner, alles gut gemacht heut Abend im Dehnberger Hoftheater. Berührende Texte, schöne Musik und auch allein bist Du hörens- und sehenswert. "Dei Liacht" und der liebevolle Text an Deinen Vater hat uns besonders erreicht. Mach weiter, was Du machst! Und auch der talentierte Sohn hat sicher noch einen guten Weg vor sich. Herzliche Grüße Hans und Marina
Silke und Peter schrieb am 8. November 2017 um 22:35:
Lieber Werner, das war gerade wieder ein tolles Konzert im Dehnberger Hoftheater! Mal ganz anders, aber wunderbar! Tolle Momente zum sammeln, wie ein kleiner Urlaub! Dein Sohn schreibt tolle Songs und ist ein großes Talent! Alles Gute und bleib schön gesund. Wir freuen uns schon auf das Süden - Konzert im nächsten Jahr! Danke für den schönen Abend!
Thomas schrieb am 8. November 2017 um 19:00:
Schön war es "Bei Dir" im DHT. Ein entspannter Abend mit der überraschender Familienzusammenführung. Einfach Super
Dagmar Milde schrieb am 8. November 2017 um 13:22:
Hab selten so eindrucksvolle Momente erlebt wie gestern Abend im DHT. Ob lustig, emotional oder nachdenklich, alles außerordentlich beeindruckend. Und dein Sohn ein absolutes Talent. Danke euch beiden für einen unvergesslichen Abend!
Hannelore schrieb am 8. November 2017 um 09:31:
DANKE für den wunderschönen Abend gestern im DHT. Auch für die nachdenklichen Songs, die unser Herz berührt haben.
Brigitte schrieb am 8. November 2017 um 07:23:
schee woars- DANKE
Brigitte schrieb am 8. November 2017 um 07:23:
schee woars- DANKE
Andrea schrieb am 7. November 2017 um 23:51:
Nach über 20 Konzerten in den letzten 23 Jahren war der Abend heute mal ganz anders. Leiser, nachdenklich, Stimme pur, viele Lieder, deren Texte man auch nach vielen Jahren noch auswendig mitsingen kann,wunderbare neue Stücke, tolle Vater-Sohn Momente und Lieder... Danke für einen wunderschönen Abend. Lasst es euch gut gehen. LG
Heike schrieb am 7. November 2017 um 23:08:
Bewegend.... Dehnberger Hoftheater... deine Texte ... deine Art... authentisch, lebendig und wertvoll. Und dann ... Vater und Sohn ... unbeschreiblich ... zwei tolle Liedschreiber und Sänger!!!!! Weiter so!!! Danke für einen bewegenden Abend
Gitti schrieb am 28. Oktober 2017 um 20:46:
Lieber Werner! Deine Konzerte sind immer wieder soooo schön. Was du da mit deinem Sohn gemeinsam machst ist sooo wertvoll, dass es sich gar nicht in Worte fassen lässt. Voller Vorfreude auf Tölz 🤗 gitti
Ulrike Hämmerle schrieb am 28. Oktober 2017 um 06:49:
Lieber Werner, der Abend mit Dir und Deinem Sohn Valentin gestern Abend in der Zehntscheuer in Ravensburg war einfach ein Genuss! Wir kannten Dich bisher nur aus den Sendungen "Aufgspuilt" und "Gipfeltreffen" und wollten Dich mal live erleben. Du hast alle unsere Erwartungen übertroffen und auch Dein Sohn hat uns begeistert! Macht weiter so und bleibt so supersymphatisch! :-))
Sibylle schrieb am 28. Oktober 2017 um 05:35:
Was ich mitgenommen habe: In der Fülle leer geworden ist es Zeit, anzuhalten, Luft zu holen, los zu- und Träume wahr werden zu lassen, allein auf Reisen gehend bei sich anzukommen. Spüren, was sich regt, was war und ist, wie es war und ist, das Leben. Es ehrlich mit sich in sich hinein-, neue Gedanken zulassen, einen Ursprung, eine Quelle finden, damit es zu sprudeln beginnt, das Leben. Das Gefundene mit nach Hause nehmen, mit anderen Menschen teilen. Weg von der Perfektion hin zu dem kommen, was sich echt und ehrlich anfühlt. Staunend auf all das schauen, was geschaffen ist, es neu entdecken. Beiseite treten, damit die Musik oder was immer einen beseelt, wirken kann, den Jungen Platz machen, in der Begegnung Raum und Zeit verrücken, verbunden mit dem, was "mehr" ist, die Erfahrung ins Heute hinein fließen lassen... Nicht Gram werden über das, was an uns Menschen seltsam ist, auch darüber lachen und was man kann, dran anders machen. Wach und lebendig bleiben. Wir Menschen lieben Geschichten. Es braucht Erzähler, die uns an all das erinnern, ohne uns zu belehren. Wir wollen berührt, erinnert und mitgenommen werden, so als würden wir am Lagerfeuer sitzen, ins Feuer schauen, aufs Wasser, über die Gipfel, in den Himmel... Danke fürs Mithineinnehmen oder Anschubsen!
Iris schrieb am 27. Oktober 2017 um 20:18:
Lieber Werner, auch ich muß noch sehr verspätet meine "G´wäxhaus-Impressionen" an Dich loswerden! Seit 24 Jahren begleitest Du mich mit Deiner Musik durch mein Leben, und so manche Texte Deiner Lieder, die Du an diesem Abend wieder gesungen hast, haben mir schon so oft geholfen und neuen Mut gegeben! Ruhig und persönlich war´s mit Dir "alloa" an der Gitarr´n! Aber net ganz alloa, denn Dein wunderbarer Sohn Valentin hat Dich so gut unterstützt! Was für eine Überraschung! Er hat seinen eigenen Stil und doch merkt man seinen Liedern an, wer da als Vorbild dient!;-) Mangels Babysitter hatten wir unser 18monatiges Töchterchen Stella als wohl Eure jüngste Zuhörerin dabei! Und was soll ich sagen? Sie ist bei mir im Tragetuch, nachdem sie immer mitgeklatscht hat, schließlich friedlich eingeschlummert! Danke auch dafür! Paßt´s guat auf Euch auf und kommt´s bald wieder! Iris